Skip to content

Kleine Plagen im Urlaub

Kleine Plagen im Urlaub published on

Plant man eine Reise nach Peru, so ist das zumindest für deutsche Urlauber eine nicht unbedingt kleine Reise, da man ein paar mehr Stunden im Flugzeug verbringen muss als wenn man die nahen Ziele in Europa als Urlaubsziel wählt. Aus diesem Grund sind viele Leute besonders aufgeregt, wenn es in die weite Ferne geht. Besonders beim Reisen mit kleinen Kindern hat man als Eltern immer ein wenig Bedenken, dass alles gut geht.

Kleine Plagen wie Läuse können bei den Urlaubsvorbereitungen schon einmal gewaltig dazwischen funken. Wie schnell kann es gehen, dass das Kind am letzten Schultag vor den Ferien mit Kopfläusen von der Schule heimkommt. Orte wie Schulen oder Kindergärten, bei denen sich viele Kinder auf engstem Raum aufhalten sind geradezu die perfekte Möglichkeit für Läuse, sich auf viele Menschen zu verteilen.

Doch auch wenn man die Läuse am Abend vor der Reise nach Peru entdeckt, ist das zwar nicht gerade erfreulich, trotzdem jedoch kein Grund zur Panik. Die kleinen Tierchen sind war lästig, trotzdem sind sie nach wie vor relativ harmlos. Normalerweise bekommt man sie sogar mit Hausmitteln weg und muss noch nicht einmal einen Arzt oder eine Apotheke aufsuchen.

Ein ausgiebiges Waschen der Haare ist zunächst ein Muss, da die Tierchen eine saubere Kopfhaut nicht gerne haben. Anschließend sollte man mit einem sehr feinen Kamm die Haare sehr gut kämmen, sodass ein Teil der Läuse bereits mit dem Kamm entfernt werden kann.

Trotz der kleinen Läuseplage steht jedoch der Reise nach Peru nichts im Weg und man kann sich bedenkenlos zum Flughafen begeben. Sollten die Tierchen nach zwei Tagen nicht verschwunden sein, so kann man auch in Peru eine Apotheke aufsuchen und sich ein spezielles Läuseshampoo besorgen. Natürlich ist dies keine schöne Sache vor einem derartigen Urlaub, jedoch darf man sich davon die Reise ins wunderschöne Peru nicht vermiesen lassen.