Skip to content

Eine neue Taschenlampe für den Urlaub

Eine neue Taschenlampe für den Urlaub published on

Dass Peru ein äußerst beliebtes Urlaubsland ist, muss hier nicht länger diskutiert werden. Die Touristenzahlen sprechen für sich. Jahr für Jahr steig tauch die die Urlaubszahle aus Europa deutlich an, die sich dafür entscheidet, ihre Ferien in Südamerika zu verbringen. Vor allem Camping- und Backpacker Urlaube werden bevorzugt durchgeführt.

Da Peru Urlaube oft als Abenteuerreisen gemacht werden wollen, ist natürlich die richtige Ausstattung das Allerwichtigste. Vor allem bei den Backpackern und Campern kommt es auf das richtige Detail an. Eine neue Taschenlampe sollte hierbei auf jeden Fall auf der Einkaufsliste stehen, die vor dem Urlaub noch erledigt werden muss.

Eine Taschenlampe kann in Peru nahezu immer gebraucht werden, sei es bei einem Ausflug in einen der wunderschönen Nationalparks oder bei einer nächtlichen Wanderung durch die Wälder Perus. Beim Campen kann man ohne Taschenlampe nahezu gar nicht existieren. Der nächtliche Gang auf die Toilette soll schließlich nicht in völliger Dunkelheit sein.

Dabei sollte man auf das Modell der neuen Taschenlampe achten. Vor allem für Sportler ist es von großem Vorteil, wenn man sich eine Lampe besorgt, die man an der Stirn befestigen kann. Mit dieser kann man sich uneingeschränkt bewegen und das Licht ist immer genau da, wo man es braucht. Auch bei nächtlichen Reparaturarbeiten ist eine derartige Vorrichtung von Vorteil.

Neben der Taschenlampe sind je nach Bedarf viele andere Utensilien von Bedeutung. Es sollte darauf geachtet werden, dass die Dinge klein und handlich sind. Vor allem beim Backpacker Urlaub ist man um jedes Kilo froh, das man nicht mit im Rucksack tragen muss. Wer sich inspirieren lassen will, was es mittlerweile so alles speziell für Reisen gibt, der sollte eine Touristikmesse besuchen. Hierbei findet man neben zahlreichen Reiseangeboten auch noch kleine Begleitgegenstände, die man handlich mit in den Urlaub nehmen kann.

Zweitwohnsitz in Peru

Zweitwohnsitz in Peru published on

Peru ist ein Land, das vor allem in den letzten Jahren immer steigende Touristenzahlen zu verzeichnen hat. Dies hängt vor allem mit dem angenehmen Klima dort zusammen. Die Temperaturen sind das ganze Jahr über wärmer als in Deutschland, sodass man dort bei Sonnenschein und wunderschönen Landschaften wunderbar entspannen kann.

Das Problem ist von Deutschland aus immer der Flug. Da Peru relativ weit weg ist, lohnt es sich in der Regel nicht, einen Kurzurlaub dort zu verbringen. Der Preis und die Dauer des Fluges würden in keinem Verhältnis zu einem kurzen Urlaub stehen. Damit es sich wirklich lohnt, wäre es günstig mindestens drei Wochen einzuplanen.

Vor allem reiche Leute, die sich gerne über die Sommermonate in fremde Länder, weit weg von dem Geschäftsstress zu Hause zurückziehen, spielen oft mit dem Gedanken, sich in Ferienzielen Zweitunterkünfte zu kaufen. Viele von Ihnen lieben es, sich nicht um die Buchung eines Urlaubes kümmern zu müssen, sondern eine dauerhafte Ferienwohnung irgendwo im Süden zu haben.

Aus diesem Grund haben sich auch immer mehr Menschen nach Immobilien in Peru umgesehen. Der Vorteil Perus im Vergleich zu anderen typischen Urlaubszielen wie Californien, Florida oder auch Spanien ist, dass die Immobilien vergleichbar günstig sind. Des Weiteren ist Peru nicht all zu sehr vom Massentourismus betroffen.

Die Anlagen, die in Peru zum Verkauf angeboten werden sind in der Regel etwas weitläufiger und mit wesentlich mehr Land umgeben als in anderen Touristenregionen. So hat man dort wohl keine Probleme seinen Hängesessel auf einen Baum zu spannen und dort zu relaxen. Dies würde in Gebieten wie Mallorca ganz anders aussehen.

Natürlich kauft man keine Unterkunft, nur um in Ruhe auf seinem Hängesessel zu entspannen, jedoch bietet Peru als Urlaubsland unglaubliche Möglichkeiten, bei denen andere Ländern nicht mal annähernd mithalten können.

Umstandsmode für den Urlaub

Umstandsmode für den Urlaub published on

Umstandsmode, Schwangerschaftsmode all das klingt im Grunde genommen immer etwas langweilig und altmodisch. Viele haben diese Mode Jahre lang nur als Mittel zum Zweck gesehen, um ihren Babybauch so gut wie möglich zu verstecken. Diese Ansicht hat sich jedoch in den letzten Jahren komplett geändert. Mittlerweile ist es sogar richtig trendy geworden, Umstandsmode zu tragen.

Sogenannte Babydoll Tops sind heutzutage voll im Trend, die früher als Umstandsmode bezeichnet wurden. Shirts, die im Bauchbereich weiter geschnitten sind, werden mittlerweile nicht nur von werdenden Müttern getragen. Das Einkaufen von Designer Umstandsmode ist als genauso modisch wie der Kauf von normalen Klamotten.

Viele Schwangere geben mittlerweile sogar an, dass sie sich in der Schwangerschaft am meisten auf das Shoppen ohne schlechtes Gewissen freuen. Wann kann man schon sagen, dass man so viele neue Kleidungsstücke braucht wie in der Schwangerschaft. Besonders wenn man in den Urlaub fährt, sollte man während einer Schwangerschaft auf die passende Kleidung achten.

In Ländern wie Peru wurde beispielsweise sogar im vergangenen Jahr in der Hauptstadt eine Modemesse spezielle für Umstandsmode organisiert. Da es in diesem Land immer äußerst heiß ist, müssen schwangere Urlauber sowie Einheimische immer mit der Hitze klarkommen. Mit einem Babybauch können einem die warmen Temperaturen ganz schön zu schaffen machen.

Auch ein paar deutsche Urlauber haben die Umstandsmodemesse in Peru besuchen und waren restlos begeistert. Schwangere Frauen waren auf dem Laufsteg und führten die neuen Kollektionen für den Sommer vor. Des Weiteren konnte man sich an zahlreichen Ständen beraten lassen, welches Material und welche Schnitte diese Saison besonders in sind.

Insgesamt waren die Besucherzahlen dieser Messe besonders hoch. Einige der deutschen Frauen berichteten jedoch, dass es von Vorteil ist, mit einer Freundin oder seiner Mutter dorthin zu gehen. Männern kann es bei all den Mode- und Schwangerschaftsthemen schon ab und zu ein wenig langweilig werden.

 

Personensuche im Ausland

Personensuche im Ausland published on

Anneliese G. hat sich einen großen Traum erfüllt: Sie ist noch einmal nach Peru geflogen. Bereits vor 20 Jahren war sie dort im Urlaub. Dieses Land hat sie fasziniert. Und nicht nur das Land: „Ich habe in Peru die Liebe meines Lebens getroffen.“, berichtet sie. „Wir haben uns nach meiner Rückreise noch jahrelang Briefe geschrieben, doch bei meinem letzten Umzug habe ich seine Adresse verloren und seine Briefe kamen auch nicht mehr bei mir an – ich bin sicher, dass er mir weiterhin geschrieben hat!“, erzählt Anneliese. Nun möchte sie ihre große Liebe wiederfinden.

Um den Mann ihrer Träume wieder zu finden, hat Anneliese sich an eine Detektei gewandt, die ihr bei der Personensuche helfen soll. Dort hat man fleißig recherchiert und nun endlich die neue Wohnung von Olivio gefunden. „Ich habe ihm sofort einen neuen Brief geschrieben und er hat mir auch an meine neue Adresse geantwortet! Beide waren wir unheimlich froh, endlich wieder voneinander hören zu können! Dank der Personensuche kann ich Olivio nun, nach 20 Jahren, endlich wieder in die Arme schließen!“, seufzt Anneliese.

Sie hat bereits ihre Koffer für ihre Reise gepackt. In einer Woche wird sie wieder bei Olivio sein, dem Mann, den sie ihr ganzes Leben lang nicht vergessen konnte. „Da waren schon einige Männer, die um mich gekämpft haben. Doch ich konnte mich auf keinen von ihnen einlassen, da ich mich so nach meinem Olivio und nach Peru sehnte!“, gesteht sie. Sie und Olivio haben geplant, dass sie zuerst einmal 3 Monate in Peru bleiben wird. „Danach kann er vielleicht wieder mit zu mir kommen und dann müssen wir entscheiden, wie es weitergehen soll. Ich bin so aufgeregt!“.

Wie 15 fühle sie sich, noch immer so verliebt wie am ersten Tag, meint Anneliese. In ihrem Fall hat die Personensuche wieder zwei Menschen glücklich vereint. Schön, wenn dies auf so einfache Art und Weise gelingen kann! Alles Gute, Anneliese!

Günstige Baufinanzierung im Ausland?

Günstige Baufinanzierung im Ausland? published on

Die Baufinanzierung ist ein Thema, das viele junge Menschen vor ein großes Problem stellt. In Zeiten der Wirtschaftskrise ist es nicht immer einfach, sich den Traum vom Eigenheim verwirklichen zu können. Löhne werden gekürzt und viele Firmen stellen nur noch Personal über Zeitarbeit ein. So hat man keine Garantie mehr, ein bestimmtes Einkommen über einen längeren Zeitraum hin zu erhalten.

Deswegen sehen sich viele Menschen nach Alternativen um. Einige müssen sich hierbei damit zufrieden geben, sich den Wunsch vom eigenen Haus wohl niemals erfüllen zu können. Andere hingegen können sich mit diesen Tatsachen nicht abfinden und versuchen alle Möglichkeiten auszuschöpfen, um sich den Kauf oder den Bau der eigenen Immobilie möglich zu machen.

Hierbei werden auch Möglichkeiten in Betracht gezogen, an die man vor einigen Jahren wahrscheinlich gar nicht gedacht hätte. Zum Beispiel denken mittlerweile einige Menschen daran, aus Deutschland auszuwandern. Probleme mit der Baufinanzierung, Schwierigkeiten im Job, hohe Lebenshaltungskosten und das nicht gerade ansprechende Wetter und Klima sind Argumente, die für das Auswandern in eines der südlicheren Länder sprechen.

Peru stellt dabei ein Land dar, das sich durch warme Temperaturen und wunderschöne Landschaften auszeichnet. Zudem sind die Lebenshaltungskosten hier wesentlich günstiger als in Deutschland, sodass man sich den Traum vom Eigeneheim dort wesentlich leichter erfüllen kann. Hat man Bedenken bezüglich des Kredits, so sollte man sich im Voraus gut zum Thema Fremdwährungsdarlehen informieren.

Hat man Glück, sodass der Wechselkurs gerade günstig steht, so kann man hierbei sogar enorm viel Geld sparen. Allerdings ist es empfehlenswert, einen ausführlichen Kreditvergleich aufzustellen, sodass man alle Finanzierungsmöglichkeiten in Betracht gezogen hat. Mittlerweile gibt es auch professionelle Firmen, die sich im Bereich Fremdwährungskredit und Fremdwährungsdarlehen spezialisiert haben. Gerade im Ausland wäre eine derartige Hilfe von enormem Vorteil.

Camping in Peru

Camping in Peru published on

Schlafsack

Camping ist nicht nur für kleine Kinder ein spannendes Erlebnis. Auch die Größeren wollen Abenteuer erleben und Spaß haben. Dafür ist ein Campingplatz der ideale Ort.

Damit sich Eltern und Kinder wohlfühlen, ist es wichtig, dass der ausgewählte Zeltplatz eine ausreichende Anzahl an Spiel- und Unterhaltungsmöglichkeiten bietet. Alle Kinder sind gern in der Natur, hier können sie sich austoben und finden schnell neue Spielkameraden. Die meisten Campingplätze tun viel dafür, dass sich die kleinen Gäste wohlfühlen und ausleben können. Doch nicht nur die Erkundung der Umgebung, Spiel und Spaß sind beim Camping ausschlaggebend. Abends möchten sich Ihre Kinder natürlich bequem in einen Schlafsack kuscheln.

Zahlreiche Outdoor-Ausrüster bieten speziell für kleine Abenteurer Kinderschlafsäcke an, unter denen Sie die Qual der Wahl haben. Sollten Sie öfter mit der ganzen Familie campen, bietet sich ein mitwachsender Schlafsack an, diese Modelle lassen sich dank einer Reißverschluss-Erweiterung am Fußteil um ein großes Stück verlängern und dienen geschlossen als zusätzliche Isolationsschicht im Fußbereich.

Für die Sommermonate reicht ein leichter Schlafsack, der für die entsprechenden Temperaturen ausgelegt ist, da es sonst zu warm wird und die Minicamper nicht gut schlafen können. Sollte es nachts doch kälter werden, können Sie über den Schlafsack einfach eine warme Fleecedecke legen.

Für Kleinkinder finden Sie Schlafsäcke mit Konturkapuze, die sich mittels Reißverschluss rundherum komplett öffnen lassen und so auch gleichzeitig als Wickelunterlage dienen. Im koppelbaren Schlafsack im Mumienschnitt träumen die etwas größeren Kinder. Ein Schlafsack kann mit Daunen oder Kunstfasern gefüllt sein. Sogar fürs Baby können Sie einen Schlafsack erwerben. Denn auch die Kleinsten dürfen schon mit auf den Campingplatz.

Sie müssen Ihrem Kind oder Ihren Kindern nicht immer die große, weite Welt bieten. Ein ereignisreicher Urlaub im Zelt mit Übernachtungen im Schlafsack steht bei Kindern hoch im Kurs und ist preisgünstig. Kinder finden schnell Anschluss und so können Mama und Papa Ihren Urlaub richtig genießen. Denn sind die Kleinen rundherum zufrieden, wird es eine schöne Zeit für alle.

Foto: Falk – Fotolia

Wassersport in Peru

Wassersport in Peru published on

Peru hat in den vergangenen Jahren immer höhere Touristenzahlen zu verzeichnen. Dies liegt vor allem an der großen Vielfalt, die das Land zu bieten hat. Man kann dort vom Kultur- bis Badeurlaub alles erleben. Was vor allem in der modernen Zeit von heute den Urlaubern ein Anliegen ist, ist der Sport. Man will auf einer Reise nicht nur entspannen, sondern sich auch fit halten und Sport treiben.

Besonders beliebt sind mittlerweile jegliche Arten von Trendsportarten. Hierzu gehört Klettern und jegliche Form des Wassersports. Surfen, Windsurfen, Kitesurfen, Segeln und Motorboot fahren sind alles neu entdeckte Sportarten, die immer größere Beliebtheit sowohl bei Einheimischen als auch bei Touristen erfahren. Natürlich eignet sich ein Land wie Peru mit seiner über 2500 Kilometer langen Küste nahezu perfekt für das Ausüben verschiedener Wassersportarten.

So findet man zahlreiche Urlaubsclubs in Peru, die ein umfangreiches All Inclusive Programm anbieten. Diese Clubs befindet sich dann meistens in direkter Strandnähe, sodass diese Wassersportarten auch ausgeübt werden können. Für Wassersportfans lohnt es sich in der Regel einen Club zu buchen, bei dem alles im Preis enthalten ist. Will man sich nämlich Ausrüstung und Lehrer selbst besorgen, so ist das ein durchaus teurer Spaß.

Im Laufe der Zeit sind viele Urlauber auch so große Fans des Wassersports geworden, dass sie oft mit dem Gedanken spielen, sich eine eigene Ausrüstung zuzulegen. Besonders der Besitz eines eigenen Motorbootes, mit dem man dann im Kreise der Familie auf Tour gehen kann, übt auf viele Urlauber einen großen Reiz aus.

Natürlich ist die Anschaffung derartiger Gerätschaften immer ein durchaus teures Vergnügen. Es wird daher empfohlen, im Internet unter dem Stichwort Motorboot gebraucht zu suchen. Auf diese Weise findet man oft recht günstige Angebote, bei denen der Kaufpreis deutlich unter dem Neupreis liegt. So heißt es also: Suchen-kaufen-sparen!

Lima

Lima published on

Lima ist die Hauptstadt Perus und liegt in zentraler Lage, an der Ostküste Perus. Francisco Pizarro, ein spanischer Konquistador gab der Stadt vor 400 Jahren den Namen, welcher im weitesten Sinne „Die Stadt der Könige“ bedeutet.

Lima wurde am 18. Januar 1535 gegründet und hat nach offiziellen Angaben knapp 7 Millionen Einwohner. Diese verteilen sich auf einer Gesamtfläche von 2.672,28 km² was der mehr als dreifachen Größe Berlins entspricht. Die Metropole liegt exakt 161 Meter über Normal Null und ist in 43 Bezirke, sogenannte Distritos untergliedert.

Der zurzeit amtierende Oberbürgermeister, ist der 41 jährige, in Lima gebürtige Marco Parra. Das Klima ist ganzjährig sehr konstant und beständig. Da sich Lima in der subtropischen Klimazone befindet, beträgt die Durchschnittstemperatur 18,2 Grad Celsius. Jährlich fallen in der Regel lediglich 13 Millimeter an Niederschlägen.

Reisen nach Peru, sollten vor allem im wärmsten Monat, Februar, mit durchschnittlichen Werten von 22,3 Grad Celsius unternommen werden. Zwischen Juli und September ist die gesamte Stadt, fast ganztägig von Nebel bedeckt. Kulturell bietet diese südamerikanische Großstadt auch einiges. Unter anderem die riesige Kathedrale, wie auch die Stadt selbst, wurde sie im Jahre 1535 von Francisco Pizarro gegründet. Der Bau dauerte 90 Jahre, wurde aber 1746 wieder teilweise restauriert.

Ein weiteres Highlight, ist der Plaza de Armas, welches ein großer Platz in der Mitte Limas ist. Heutzutage kann man dort in einer der vielen Bars einen Kaffee trinken, oder auch essen gehen. Früher aber diente die Plaza de Armas, was so viel bedeutet wie „Platz der Waffen“, den Bewohnern als militärischer Übungsplatz. 1991 wurde die Altstadt Limas zum UNSESCO Weltkulturerbe erklärt.

Beliebt ist die Museumsstraßenbahn in Barranco, welche seit 1997 einen kleinen Abschnitt übriggebliebener Schienen aus den 20ger Jahren befährt. Zur Erbauung des Universitätspark wurden 1870, 20000 Quadratmeter Wohn- und Arbeitsgebiet zerstört. 1921 wurde inmitten des Parks eine 30 Meter hohe Turmuhr erbaut. Seit 1921 ertönt aus dieser Uhr täglich, pünktlich um 12 Uhr mittags die peruanische Nationalhymne.

Die wichtigste Sportart ist Fußball. Im El Nacional dem größten Fußballstation der Stadt, welches bis zu 45000 Zuschauer fasst, finden sogar alle Länderspiele der peruanischen A-Nationalmannschaft statt.

Flüge nach Peru

Flüge nach Peru published on

Peru ist eines der faszinierendsten Länder der Erde. Das Land, das sich südlich des Äquators auf dem südamerikanischen Kontinent befindet, ist die Heimat der Inka und die Heimat der Anden, einer der imposantesten und schönsten Gebirgsketten der Welt, deren Gipfel teilweise bis zu 6000 Meter hoch sind. Auch das Gebiet um den Fluss Amazonas und der tropische Regenwald sind Gründe, warum immer mehr Reisefreunde Peru besuchen möchten. So hat Peru definitiv für jeden Geschmack etwas zu bieten – auch Wassersportler und Hobby-Archäologen werden hier auf ihre Kosten kommen.

Doch wo kann man am günstigsten Peru Reisen buchen? Die einfachste Möglichkeit ist es, sich im Reisebüro zu informieren. Hier wird man ausführlich beraten und kann unter anderem auch zusammen mit dem Reiseberater, der die Reise direkt auf den Kunden abstimmen wird, billige Flüge nach Peru suchen. Generell sind Flüge nach Peru natürlich nicht billig, jedoch gibt es einige Tipps, um günstig verreisen zu können. So ist zum Beispiel die Jahreszeit ein wichtiger Faktor bei der Buchung, denn sie entscheidet vor allem über den Preis. man sollte versuchen, möglichst im Frühling oder Herbst zu verreisen. So vermeidet man den Andrang, der im Sommer und im Winter herrscht. Beachten sollte man außerdem, dass Flüge an Wochentagen, d.h. vor allem an Dienstagen, Mittwochs und an Donnerstagen um einiges günstiger sein können als Flüge, die am Wochenende starten. Dies gilt sowohl für den Hin- als auch Rückflug.

Flüge nach Lima sind die beste Idee, seinen Urlaub zu starten. Die Hauptstadt Perus bietet eine breite Palette an kulturellen Highlights, dazu gehören unter anderem Kirchen, Museen, aber auch historische Stätten und antike Ausgrabungen. Von hier aus kann man nach einer ausgebigen Stadtbesichtigung seine weitere Reise am besten planen. Doch eines ist sicher: Hat man unter all den verschiedenen Flügen nach Peru den richtigen gefunden, so kann die Reise losgehen.