Skip to content

Zweitwohnsitz in Peru

Zweitwohnsitz in Peru published on

Peru ist ein Land, das vor allem in den letzten Jahren immer steigende Touristenzahlen zu verzeichnen hat. Dies hängt vor allem mit dem angenehmen Klima dort zusammen. Die Temperaturen sind das ganze Jahr über wärmer als in Deutschland, sodass man dort bei Sonnenschein und wunderschönen Landschaften wunderbar entspannen kann.

Das Problem ist von Deutschland aus immer der Flug. Da Peru relativ weit weg ist, lohnt es sich in der Regel nicht, einen Kurzurlaub dort zu verbringen. Der Preis und die Dauer des Fluges würden in keinem Verhältnis zu einem kurzen Urlaub stehen. Damit es sich wirklich lohnt, wäre es günstig mindestens drei Wochen einzuplanen.

Vor allem reiche Leute, die sich gerne über die Sommermonate in fremde Länder, weit weg von dem Geschäftsstress zu Hause zurückziehen, spielen oft mit dem Gedanken, sich in Ferienzielen Zweitunterkünfte zu kaufen. Viele von Ihnen lieben es, sich nicht um die Buchung eines Urlaubes kümmern zu müssen, sondern eine dauerhafte Ferienwohnung irgendwo im Süden zu haben.

Aus diesem Grund haben sich auch immer mehr Menschen nach Immobilien in Peru umgesehen. Der Vorteil Perus im Vergleich zu anderen typischen Urlaubszielen wie Californien, Florida oder auch Spanien ist, dass die Immobilien vergleichbar günstig sind. Des Weiteren ist Peru nicht all zu sehr vom Massentourismus betroffen.

Die Anlagen, die in Peru zum Verkauf angeboten werden sind in der Regel etwas weitläufiger und mit wesentlich mehr Land umgeben als in anderen Touristenregionen. So hat man dort wohl keine Probleme seinen Hängesessel auf einen Baum zu spannen und dort zu relaxen. Dies würde in Gebieten wie Mallorca ganz anders aussehen.

Natürlich kauft man keine Unterkunft, nur um in Ruhe auf seinem Hängesessel zu entspannen, jedoch bietet Peru als Urlaubsland unglaubliche Möglichkeiten, bei denen andere Ländern nicht mal annähernd mithalten können.